Was hat mich heute ~ (Mi, 11.2.2009)

~ überrascht: Heute Abend kam eine BBC-Folge über die Klimaveränderung und die Erderwärmung. Sie haben von verschiedenen wissenschaftlichen Forschungen und Untersuchungen berichtet, darunter auch über die Erkenntnis, dass der Meeresspiegel steigen wird, weil das Polareis immer mehr schmilzt. Das hat sie sehr überrascht und sie zeigten sich sehr besorgt.

Das wiederum hat mich überrascht: Wissen wir nicht mindestens schon seit 10 Jahren, dass das Packeis immer schneller schmilzt, die Gletscher schneller kleiner werden, als in den letzten 100 Jahren und der Meeresspiegel steigen wird?!

Die Wissenschaftler, Politiker und Industriellen werden sich so lange darüber streiten, welche Folgen von den Menschen verursacht werden und welche Folgen überhaupt zu erwarten sind, bis die Dächer über ihren Köpfen vom Wirbelsturm abgedeckt werden und ihre Füße „plötzlich“ im Wasser versinken …

~ berührt/bewegt: Eigentlich wollte ich mir heute den Thriller „Sag kein Wort“ ansehen, doch nach wenigen Minuten musste ich ausschalten. Es hat mich zu sehr an die Klinik erinnert.

Doch auf 3SAT lief eine tolle Naturdoku über Plitvice, eine wunderschöne Landschaft in Kroatien mit 16 Seen, die durch unzählige Wasserfälle, Stromschnellen und Flüsse miteinander verbunden sind. Das hat mir sehr gut gefallen. Es gab so tolle Naturaufnahmen, dass man an manche Phantasiegemälde erinnert wurde, sehr interessant waren auch die Tieraufnahmen. Kein Wunder, dass es zum Weltkulturerbe erklärt wurde, jedoch ein großes Glück, dass es beim Balkankrieg nicht zerstört worden ist!

~ inspiriert: Heute habe ich die Ärmel meiner Weste mit schwarzer Wolle umstrickt. Die Ärmelausschnitte sind durch die Verbreiterung der Weste ziemlich groß geworden, weswegen ich die Ärmel in den ersten Reihen durch Abnehmen verkleinert habe. Irgendwann waren es zu wenige Maschen für meine Rundstricknadel, nun sind sie auf einem dicken Nadelspiel. Ich weiß noch nicht, wie lang ich sie machen werde.

1 Kommentar 12.2.09 01:51, kommentieren

Werbung


Was hat mich heute ~ (Di, 10.2.2009)

~ überrascht: Mein Auto sprang mal wieder nicht an. Und das ausgerechnet, nachdem ich es vom Schnee befreit hatte und nur noch 15 Minuten Zeit bis zum Therapiebeginn hatte.

Doch ich hatte Glück: Meine Therapeutin konnte mich dennoch dran nehmen, obwohl ich eine Viertelstunde zu spät kam. Sie hatte nämlich ursprünglich eine ganze Stunde eingeplant, bevor wir uns letzte Woche auf eine halbe einigten.

~ berührt/bewegt: Nachdem ich ihr einiges erzählt hatte, was mich zur Zeit beschäftigt und bedrückt, sagte mir meine Therapeutin, dass sie nur vom zuhören einen gewaltigen Druck im Bauch bekam, der ihr sogar Schmerzen verursacht. Da war ich sehr betroffen, weil ich gerade gar nichts fühlte … Doch sie meinte, es wäre ihr Job, für sich zu sorgen. Sie wollte mir sagen, dass sie sogar als Unbeteiligte meinen Druck wahrnimmt und verstehen kann, dass mein Problem sehr komplex ist. So komplex, dass es von niemandem „einfach so“ bewältigt werden kann. Ich musste dann weinen, weil ich es nicht fassen konnte, dass ich auf Verständnis traf, wo mein Gefühl mir sagt, dass ich mit Bestrafung und Verachtung rechnen muss. Doch das gebe ich mir selbst schon mehr als genug!

Sie sprach auch nebenbei den Sozialpsychiatrischen Dienst an, wo ich Hilfe bekommen könnte. Seit meinem Zusammenbruch im letzten Sommer habe ich ja keinen Kontakt mehr zu dem Mitarbeiter, der für mich zuständig war. Er hat sich ja nicht als sehr hilfreich erwiesen. Ich könnte natürlich noch mal einen neuen Anlauf nehmen. Nach meinem Umzug ist ja jetzt eine andere Mitarbeiterin zuständig. Vielleicht hätte ich da mehr Unterstützung. Auf alle Fälle weiß ich, dass ich mit einer Frau besser über manches reden kann. Hmm, mal schaun …

~ inspiriert: Nachdem ich bei meiner Therapeutin war, ging ich noch zur ARGE, zur DAK und dann zur Hausverwaltung. Bei den Behörden hab ich nur meinen Krankenschein abgegeben. Die Verwalterin will meiner fälschlicherweise überwiesenen Miete nachforschen. Diese sollte eigentlich letzten Donnerstag zurück gebucht werden, ist aber noch nicht auf meinem Konto gelandet. Ich hab der Frau klargemacht, dass ich zur Zeit kein Essen mehr einkaufen kann, dass es also dringend ist und ich froh bin, kein kleines Kind mehr zu haben. Darauf meinte sie, aber ein großes habe auch Hunger. Ja, sogar mehr, sagte ich, dafür aber auch mehr Verständnis für die Lage.

Zum Glück haben wir noch einige Vorräte, so dass wir bis zum Wochenende einigermaßen hinkommen werden. Wir haben noch etwas Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis, Tomatenmark, Möhren, Chinakohl, Magarine, Wurst und Käse, ein paar Eier und Mehl. Ach ja und 2 Gläser Marmelade. Und vor allem Kaffee!

Heute nachmittag hat dann die Verwalterin bei mir geklingelt. Und nicht nur das: Sie erzählte, dass sie angerufen hat, leider ohne Erfolg, die zuständige Frau sei in Urlaub. Aber sie hat mit dem Vermieter gesprochen und der hat zugesichert, eine Blitzüberweisung zu veranlassen - was immer das auch ist - und außerdem sollte sie mir 100,- € aus der Handkasse auszahlen, damit ich die Woche über die Runden komme. lachend
Wow, das nenne ich doch mal nett! Ich hätte auch weniger angenommen, doch sie hatte nur einen grünen Schein. Wenn das Geld auf meinem Konto ist, soll ich es zurückzahlen.

Nun haben wir einige Sachen auf Vorrat gekauft, darunter auch ein paar Tütensuppen und Katzenfutter - das war fast alle. *gg*

1 Kommentar 12.2.09 01:44, kommentieren

Was hat mich heute ~ (Mo, 9.2.2009)

~ überrascht: Meine Miete ist immer noch nicht zurück überwiesen worden. Morgen werde ich ins Verwaltungsbüro gehen. Mein Sohn hat mir geraten, nicht eher dort wieder rauszugehen, als bis die Sache geklärt ist. Die Verwalterin soll in meinem Beisein bei der zuständigen Verwaltung anrufen. Morgen vormittag habe ich Therapie, ich hoffe, dass es mir danach gut geht!

~ berührt/bewegt: Hatte abends eine Aussprache mit meinem Sohn über unsere finanzielle Situation. Habe ihm ehrlich gesagt, dass ich enttäuscht darüber bin, dass er mir nicht mehr Geld geben konnte. Gut er hat einige Einkäufe in den letzten Wochen bezahlt, da kommen bestimmt auch über 100 € zusammen. Aber dennoch stehe ich jetzt schlechter da, als wenn er nichts verdient hätte. Doch wir sind beide zuversichtlich, dass wir es mit vereinten Kräften schaffen, aus der Misere herauszukommen.

~ inspiriert: Hab heute festgestellt, dass ich die Seiten meiner Weste verwechselt habe. Also ich hab nicht die falsche Seite angestrickt, aber ich wollte zwischen dem rechten Vorderteil und dem Rückenteil einen schwarzen Zwischenstreifen einstricken, doch nun ist der rechte Teil schon dran. Und am linken befindet sich schon ein schwarzer Streifen als Abschluss, deshalb will ich dort kein zusätzliches Schwarz. Außerdem gefällt mir die Naht nicht, mit der ich gestern die beiden Teile zusammen gestrickt habe. Sie ist dummerweise außen und ziemlich wulstig. Also hab ich sie wieder aufgetrennt und links zusammen gehäkelt. Das andere Vorderteil ist inzwischen auch mit einigen Reihen verbreitert und mit dem Rücken verhäkelt. Nun ist die gesamte Weste braun-schwarz-melliert und nur am linken Vorderteil befindet sich ein schwarzer Streifen.

Der Kragen wird ebenso wie die Ärmelausschnitte mit einem schwarzen Rand umsäumt. Vielleicht mache ich den Kragen auch etwas größer, mal schaun. Jedenfalls kann ich sie schon anziehen. Sieht aus wie ein ärmelloser Mantel, doch mir gefällt's. *gg*

13.2.09 00:41, kommentieren

Was hat mich heute ~ (So, 8.2.2009)

~ überrascht: ... dass es eigentlich schon wieder morgen ist, sprich: Montag. Hab mich mal wieder festgelesen im Inet. Aber ich bin eh nicht müde um diese Zeit, muss nur meine Nachtmedi nehmen und demnächst notgedrungen ins Bett, sonst wach ich nicht vor 12 Uhr auf. *nerv*

~ berührt/bewegt: Mein Sohn hat mir den Anfang seines Romanentwurfs zum lesen gegeben. Ich freue mich darüber und finde ihn gut. Es handelt sich um eine Fantasygeschichte über eine fremde Welt, in der 4 verschiedene Völker leben, die sich Jahrhunderte lang bekämpft und nun schon sehr lange Zeit keinerlei Kontakte zueinander hatten. Doch ihre Welt steht kurz vor dem Untergang und nun machen sich einige wenige auf, die unsichtbaren Grenzen im Inneren und Äußeren zu überwinden. Mein Sohn will damit an einem Wettbewerb teilnehmen. Ich wünsche ihm ganz viel Glück dafür!

~ inspiriert: Nachdem ich meine selbst gestrickte, noch nicht fertige Weste seit einiger Zeit unbearbeitet liegen ließ, habe ich mich heute dazu entschlossen, das eine, bereits angenähte Seitenteil wieder abzutrennen. Ich habe die Weste gestern Abend mit einer Wolljacke verglichen, die mir ziemlich gut passt und dabei festgestellt, dass die Weste genauso breit wie diese Jacke ist. Das ist mir jedoch zu eng. Die Weste soll wie ein etwas lockerer Mantel werden, damit ich genug Bewegungsfreiheit habe. Außerdem will ich nicht wie eine voll gestopfte Leberwurst rumlaufen. *gg* Deshalb habe ich beschlossen, zwischen Rücken- und Seitenteile jeweils noch einen kleinen Streifen zu stricken. Am Rücken habe ich heute schon die Abschlusskante aufgetrennt und einige Reihen angestrickt. Da die Weste quer gearbeitet wird, ist das sehr leicht gemacht. Das Seitenteil habe ich beim Abmaschen gleich mit angestrickt. Nun werde ich das rechte Vorderteil auch noch etwas verbreitern und dabei auch gleich an den Rücken stricken. Dann kommt nur noch ein kleiner Streifen an die Ärmelausschnitte, evt. ein großer Knopf vorne dran (oder mehrere ?) und schon ist das Teil fertig. *zufrieden grins*

1 Kommentar 9.2.09 15:42, kommentieren

Was hat mich heute ~ (Sa, 7.2.2009)

~ inspiriert: Der Besuch bei meiner alten Nachbarin gestern hat mich auf die Idee gebracht, meinen älteren Sohn in HH endlich mal wieder anzurufen.

~ berührt/bewegt: Wir haben fast eine halbe Stunde miteinander telefoniert. Ich hab ihm von den letzten Wochen erzählt, wie es mir so geht usw. Er hat sich gefreut, dass ich mich mal wieder gemeldet habe, wollte mich auch schon längst angerufen haben. Tja ja, die liebe Zeit. *gg*

~ überrascht: Er hat mir erzählt, dass er nun doch nicht Umwelttechnik studieren wird, weil es nicht geklappt hat mit einem Praktikum in einer Hamburger Firma. Selbst unbezahlte Praktika werden auf dem Gebiet wohl nur an Leute mit entsprechender Erfahrung vergeben. *voll doof find* Doch er hat schon einen Plan B in petto: Da er ausgebildeter Krankenpfleger ist, macht er nun ein weiterführendes Studium. Das finde ich toll! *freu*

9.2.09 15:27, kommentieren

Was hat mich heute ~ (Fr, 6.2.2009)

~ überrascht: Mein Sohn war schon aufgestanden und saß arbeitend am PC, als ich wieder nach Hause kam. *gg*

~ berührt/bewegt: Hab heute nach meinem Arztbesuch die alte Dame von meiner ehemaligen Wohnung besucht. Nachdem ich sie gestern angerufen und ihr erzählt hatte, dass es noch Probleme mit dem Geld gibt, hab ich ihr versprochen, sie zu besuchen. Sie hat sich gefreut, wir haben zusammen Kaffee getrunken, Kuchen gegessen und ein wenig erzählt. Sie ist ziemlich einsam, glaube ich. Nach meinem älteren Sohn hat sie auch gefragt, doch ich wusste nix neues.

~ inspiriert: Das schöne Sonnenwetter hat mich ermuntert, die alte Waschküche endlich komplett leer zu räumen und mit Wasser sauber zu spülen. Nun ist sie auch endlich leer und wieder eine Sache abgehakt!

6.2.09 22:58, kommentieren

Was hat mich heute ~ (Do, 5.2.2009)

~ überrascht: Meine Miete ist von meinem Konto abgebucht worden, obwohl sie ja von der ARGE bezahlt wird. Anfangs hieß es, dass die ARGE sowas nicht mehr macht, dann wurde wieder anders entschieden, also hab ich den Dauerauftrag ausgesetzt, doch wahrscheinlich nur bis Ende Januar. Nun muss ich sehen, dass ich das Geld bald wieder erhalte, weil ich sonst nichts abheben kann. Oh Mann, als hätte ich nicht schon genügend Probleme! *grmpf*

~ berührt/bewegt: Meine Katze frisst mal wieder nicht und erbricht sich ab und zu. Ist wohl höchste Zeit, neues Katzengras auszusäen. Ich bin so ein Döspaddel! :/

~ inspiriert: Hab wieder eine Kiste mit Büchern sortiert, damit ich weiter komme in meinem Schlafzimmer. In den letzten Kisten scheint alles durcheinander zu sein. Nun sortiere ich sie nach Gebieten in einzelne Kisten und sortiere sie erst dann in die Regale, damit ich nicht dauernd hin- und herräumen muss. Eine halbe Reihe Terry Pratchett ist schon verstaut.

2 Kommentare 6.2.09 22:56, kommentieren